Karte

Pflanzenreservat „Cieszynianka“


32-031 Mogilany
Das Naturreservat „Cieszynianka“ ist ein Pflanzenreservat, dessen Namen von einer der seltensten und interessanten Pflanzenarten abstammte, der Schaftdolde (poln. cieszynianka wiosenna), die am Frühlingsanfang blüht. Die Art steht unter Schutz. Das Reservat hat eine Fläche von mehr als 10 ha und wurde 1969 genehmigt. Es liegt in einem jungen Buchen- und Birkenwald an den nördlichen Berghängen von Mogilany. Der Wald wächst zum Teil im Quellgebiet des Bachlaufs Rzepiennik, das sich zwischen der alten Strecke von Krakau nach Zakopane (östlich), der Straße Mogilany – Kulerzów – Buków (südlich) und dem Dorf Chorowice (westlich) befindet. Die nördliche Waldgrenze verläuft entlang des Tals eines Zuflusses des Rzepiennik. Zwischen Mitte März und den ersten Apriltagen beginnen die Schaftdolden zu blühen. Es ist eine der ältesten Blumenarten, die vermutlich aus der Zeit des stammte. Beachtenswert ist die Tatsache, dass die Schaftdolde nur an wenigen, inselartigen Einzellagen in Polen vorkommt. Das Reservat liegt zwischen der alten Straße Krakau – Mogilany (im Osten), Mogilany – Kulerzów – Buków (im Süden) und grenzt an den Ort Chorowice an (im Westen).

Quelle: www.podkrakowskie.pl

www.twojamalopolska.pl
Używamy plików cookies, by ułatwić korzystanie z naszego serwisu. Jeśli nie chcesz, aby pliki cookies były zapisywane na Twoim dysku zmień ustawienia swojej przeglądarki.