Karte

Römisch-Katholische Kirche des Hl. Stanislaus in Świątniki Górne


ul. ks. Stanisława Koniecznego 1a. 
32-040 Świątniki Górne
+48 122704104 
Die Pfarrkirche des Hl. Stanislaus in Świątniki Górne entstand im 19. Jh. Die Vorarbeiten zum Bau der Kirche konnten dank einer Schenkung beginnen, welche aus dem Baugrundstück sowie einer erheblichen Geldsumme bestand, die 1832 der Pfarrer Wojciech Zakulski (geboren in Świątniki) in seinem Testament vermachte. Nicht minder wichtig war die Initiative der lokalen Gemeinschaft. Dank ihr wurde die Baugenehmigung eingeholt und Vertreter brachten aus dem ungarischen Debrecen den Bauplan für die Kirche (klassizistischer Stil) mit. Pfarrer Józef Nowakowski wurde der erste Propst und zugleich Bauherr der Kirche. 1855 brachten einheimische Kaufleute die Glocke für die neue Kirche aus Ungarn mit. Der Bau endete 1856. Um 1880 erhielt die Gemeinde ein Geschenk vom Krakauer Kapitel. Der neogotische Altar aus dunklem Eichenholz war früher in Besitz von Professor Pfarrer Karol Teliga, Rektor der Jagiellonen-Universität und naher Freund der Einwohner von Świątniki. 1905 brachte man zwei barocke Altäre aus schwarzem Marmor aus der Krakauer Kathedrale hierher – Werke des italienischen Meisters Francesco Placidi. Ein Altar stellt den gekreuzigten Christus und die Stadt Jerusalem im Hintergrund dar. Auf dem zweiten ist das Bild der Muttergottes vom Wawel zu sehen, die auch Muttergottes von Świątniki genannt wird.

Gottesdienste: Sonntags und an Feiertagen: 8:00, 10:30, 15:30 Uhr – während der Fastenzeit 15:45 Uhr. Wochentags: 7:00, 18:00 Uhr
Używamy plików cookies, by ułatwić korzystanie z naszego serwisu. Jeśli nie chcesz, aby pliki cookies były zapisywane na Twoim dysku zmień ustawienia swojej przeglądarki.